Dienstag, 27. September 2016

Veganer Gemüse Pie - Heute gibt es Reste

Heute habe ich ein leckeres Pie Rezept für euch. Ein ein tolles Reste Gericht. Denn ich habe alles genommen was noch im Kühlschrank war. Mangold, Möhren und Kohlrabi. Ein bisschen angedickt mit Kichererbsenmehl. Sooooo lecker und fast zu schade zum Essen.

Komischerweise wenn unser Kühlschrank fast leer ist und ich weiß ich muss demnächst einkaufen, entstehen die tollsten Kreationen. Da denkst du och nee was soll ich damit noch anfangen. Ok mischen wir einfach alles zusammen und siehe da ein bunter Pie. Sehr cool, lecker mein ich natürlich aber ja kalt kann man ihn auch essen.

Naja leider hat sich das auch auf mein Foto übertragen :-/ ein bisschen zu bunt ich weiß!

Mangold, Möhren, Zwiebel, Pie, vegan, Kichererbsenmehl

Zutaten:

400g Dinkelmehl
250g Alsan zimmerwarm
1TL Salz
etwas kaltes Wasser

250g Mangold
3 kleine Möhren
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL OLivenöl
2 Kohlrabis
150g Kichererbsenmehl
120ml Wasser
200 ml Sojasahne
1EL Gemüsebrühe
1TL Curry (Ich habe Tofugewürz genommen, ich liebe diese Gewürzmischung)
Salz und Pfeffer

Für den Teig Mehl, Alsan, Salz und 5 EL Kaltes Wasser mischen und zu einem Mürbeteig kneten. Ist er zu feucht nehmt etwas mehr Mehl. Nun den Tag kalt stellen.

Gemüse waschen. Mangoldblätter von den Stielen trennen. Blätter und Stiele trennen und hacken. Die gehackten Stiele gebt ihr zu den fein gehackten Zwiebeln. Knoblauch schälen und hacken. Dann schält und schneidet Möhren in Scheiben, Kohlrabi schälen und würfeln.

Die Zwiebeln , Knoblauch und Mangoldstiele glasig dünsten und restliches Gemüse hinzufügen. Mit 50ml Wasser und Gemüsebrühe 10 Minuten köcheln, bei Bedarf etwas mehr Wasser, damit nichts anbrennt.

Kichererbsenmehl mit 120ml Wasser, Sojasahne, Gewürzen, Salz und Pfeffer gut verrühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Gemüse mit der Kichererbsemischung verrühren und zur Seite stellen.

Eine Tarteform einfetten und mit Gries oder Polenta bestreuen. Mehl reicht natürlich auch.

Ofen bei 180Grad Umluft vorheizen.

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen etwas größer als die Tarteform. Und Tarteform damit auslegen und Teig an den Rand drücken.

 Ich habe da einen Tipp ich rolle den Teig um das Nudelholz ganz vorsichtig und rolle es auf der Tarteform wieder aus. Nun das Gemüse auf den Teig geben

So nun ist eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich habe Teigstreifen verflochten und mit dem Messer Blätter ausgeschnitten. Ihr könnt aber auch Plätzchen Ausstecher verwenden.

Den Pie ca. 30 Minuten backen, Bis die Mischung fest geworden und der Teig gebräunt ist.

Dazu passt ein leckerer Blattsalat.

Lasst es euch schmecken!




Mit diesem Rezept nehme ich an dem  #ichbacksmir Event von Tastesheriff teil.




Kommentare:

  1. Schönen Abend dir,
    Reste essen ist klasse und wohl die beste Inspirationsquelle, so enstehen auf jedenfall immer die besten Rezepte! :)
    Dein Pie sieht sehr gut aus und muss ich auf jedenfall mal testen!
    Liebe Grüße, Anastasia

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht echt superlecker aus! Die herbliche Blätterdeko als Pie-Deckel gefällt mir auch ausserordentlich gut, echt eine tolle Idee!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen